Startseite
Berichte
Termine
Schinderhannes Reloaded
Schinderhannes Reloaded 2015
Schinderhannes Reloaded 2014
Schinderhannes Reloaded 2012
Schinderhannes Reloaded 2011
Schinderhannes Reloaded 2010
Schinderhannes Reloaded 2009
Schinderhannes Reloaded 2008
Schinderhannes Reloaded 2007
Schinderhannes Reloaded 2006
Schinderhannes Reloaded 2004
Freifaller
Chronik
Fotoalbum
Spießkeller
Gästebuch
Im Gedenken






22.10.17 - Sie befinden sich hier: Schinderhannes Reloaded / 

Schinderhannes Reloaded 2016 - Edersee

Die Veranstaltung Schinderhannes Reloaded 2016, Zeitraum 07.10.2016 – 09.10.2016, wurde durch unser Mitglied Holger (Holly) Blume geplant und durchgeführt.

 

07.10.2016 Tag 1: 

 

Der erste Tag begann mit dem Eintreffen der Kameraden ab 1500 h am Lager Edertal-Hemfurth. Hierzu wurde das Lager für den weiteren Verlauf hergerichtet. Schlafplätze wurden eingerichtet und die Feuerstelle für den späteren Verlauf angefacht. Nach getaner Arbeit kamen wir zum gemütlichen Teil. Das Abendessen bestand unter anderen aus frisch geräucherten Forellen und einer selbstgemachten Suppe. Getreu dem Motto „nicht mehr als nötig“. 

 

08.10.2016 Tag 2:

 

Um den zweiten Tag erfolgreich zu gestalten, begannen wir mit einem sehr leckeren Frühstück, welches durch unseren Traditionsverband übernommen wurde. Hierfür sage ich schon mal „Vielen Dank“.

Gestärkt vom reichhaltigen Frühstück traten wir nun unseren Marsch an. Unser Weg führte uns über die Staumauer in Richtung Aussichtskanzel. Von dort oben genossen wir einen wirklich schönen Ausblick auf den Edersee und Umgebung. Von dort aus gingen wir in Richtung Waldeck. Das Ziel ist Schloß Waldeck. Es sollte nicht nur die Aussicht genossen werden, sondern es stand hier nun eine Abseilübung an. Die Kameraden wurden von Holly Blume in das Abseilen und das Abseilen mit dem Kopf voran eingewiesen.

Hierbei will, nein muss ich, Willi Linden erwähnen. Mit seinen 71 Jahren sich in das Geschirr zu hängen und einfach abzuseilen ist aller Ehren wert, aber dann dies auch noch mit dem Kopf voran zu machen, verdient meinen höchsten Respekt!

Ich sage nur: Willi, RESPEKT

Nach der Abseilübung verlegten wir in Richtung Edersee.

Auf den Weg dorthin wurde die Übung Freund-Feinderkennung „eingestreut“.

Kamerad Bodenhausen hatte eine Station mit verschiedenen militärischen Fahrzeugen, welche erkannt werden mussten, aufgebaut.

Da der Edersee seinen Großteil an Wasser verloren hatte, waren nun drei Dörfer, eine Brücke, mehrere Brückenlager, Friedhöfe etc. sichtbar. Dies nutzen wir nun aus, um uns dieses zuerkunden. 

Nach einer kurzen Stärkung wurden wir durch ein Boot an die andere Seite des Edersees verbracht. Während die erste Gruppe direkt gegenüberliegen an Land verbracht wurden und in Richtung Lager/Sperrmauer gingen, nutze die zweite Gruppe die Gunst der Stunde, sowie die Macht des Geldes, und ließen sich direkt an die Sperrmauer verbringen. 

Nach dem Eintreffen im Lager haben wir uns ein wenig erholt und frisch gemacht. Danach ging es zum leckeren Abendessen wieder an die Sperrmauer in Bistro Aquarello. Den Abend ließen wir zu späterer Stunde im Lager ausklingen.

 

09.10.2016 Tag 3

 

Tja, was aufgebaut wurde, muss ja auch wieder abgebaut werden. Nach Abbau und Verladung der Materialen trennten sich die Wege der Kameraden. Einige gingen nochmal frühstücken, während andere Kameraden sich auf den Heimweg begaben.

Fazit: Es war eine tolle geplante und durchgeführte Veranstaltung. 

Hierfür möchte ich nochmal Holly Blume meinen Dank aussprechen. 

Aber ich möchte auch sagen, dass das Zusammentreffen mit den Kameraden sehr viel Spaß gemacht hat.

Da die Kameraden Dörr und Kunantz den Schinderhannes Reloaded 2017 ausrichten möchten, freue ich mich jetzt schon darauf. 

Glück ab und SemperFi

Volker Taege

 

( Aus technischen Gründen kann es zur Zeit zu Problemen bei die Bilddarstellung kommen. Bitte etwas Geduld, wir arbeiten an einer grundsätzlichen Verbesserung. )