Startseite
Berichte
Termine
Schinderhannes Reloaded
Schinderhannes Reloaded 2018
Schinderhannes Reloaded 2017
Schinderhannes Reloaded 2015
Schinderhannes Reloaded 2014
Schinderhannes Reloaded 2012
Schinderhannes Reloaded 2011
Schinderhannes Reloaded 2010
Schinderhannes Reloaded 2009
Schinderhannes Reloaded 2008
Schinderhannes Reloaded 2007
Schinderhannes Reloaded 2006
Schinderhannes Reloaded 2004
Freifaller
Chronik
Fotoalbum
Im Gedenken






13.12.19 - Sie befinden sich hier: Schinderhannes Reloaded / Schinderhannes Reloaded 2015 / 

 

Alte Landschule, Spanferkel, Skeet-Schießen, Planwagenfahrt, Wandern im Münsterland…? Richtig: Schinderhannes Reloaded 2015



Unser Kamerad Wolfgang „Schlacke“ Pauli hatte für Mitte Oktober eingeladen und es kamen … viele. Rekordteilnahme an Schinderhannes Reloaded. Gemütlich und verborgen (kannte im Ort keine „Socke“) in der Alten Landschule Nottuln. Wäre früher ein idealer B-Stand gewesen - du hörst jetzt mal weg Georges.

Am Freitag gab es gleich zur Begrüßung ein rustikal gebratenes Spanferkel, welches auf große Zustimmung der hungrig angereisten Teilnehmerschar traf.

Am Samstagmorgen konnten wir dann auf einem Schießstand mal beweisen, ob wir noch treffsicher sind. Entweder lag es am fehlenden „Zielwasser“ oder an der ungewohnten Schießtechnik („grob und schnell anvisieren reicht“), dass plötzlich Scheibentrefferverweigerer, wie der „Herr der Ringe“, bessere Ergebnisse lieferten wie Paracrossschiessvereinsmeister (PCSVM).

Im Anschluss ging es dann – leider ohne Siegerehrung – zum Planwagenfahren. Wäre auch früher eine prima Verbringungsart gewesen um unerkannt rein und raus zu kommen. Jeder Profi-Spion weiß, du musst Aufmerksamkeit erregen um unverdächtig zu sein (s. James Bond).

Natürlich übten wir dann auch noch eine bekannte Exfiltrationsweise (Marschieren, das ist jetzt wieder was für Georges). Nach einem schönen Goldenen-Oktober-Marsch kamen wir pünktlich (Zeit ist Kennung) vor Einbruch der Dunkelheit am Aufnahmepunkt an. Gutes Essen, viele frohe und interessante Gespräche, unsere unverbrüchliche Kameradschaft und das respektierte Zusammenleben der Generationen im Verband werden von diesem Schinderhannes in unserer Erinnerung bleiben.

Für die kommenden Treffen, haben wir uns im kleinen Kreis mal was neues ausgedacht. Da die Organisation eines solchen Treffens, zumindest wenn es diese Qualität behalten soll, einigen Aufwand erfordert, planen wir ein festes Orga-Team einzurichten. Die Vorbereitungen dazu laufen und ihr werdet über unsere Homepage informiert. Der Vorteil liegt einfach in einem planbareren Rahmen (Konzept, Ansprechpartner, Erfahrung …). Aber wir wollen natürlich auch die Vorteile der wechselnden Übungsgebiete nutzen und freuen uns natürlich über jeden, der uns mal in seine Gegend einlädt und das Orga-Team unterstützt. Damit die Vielfalt und Neugier auf Schinderhannes erhalten bleibt. Nächstes Jahr haben wir übrigens unser 1. Jubiläums-Schinderhannes. 10 Jahre und es geht immer weiter. Da wir auch 20 Jahre Traditionsverband haben, gibt es wohl in 2016 wieder einiges zu feiern. Der Verband lebt, ein gutes Zeichen!

Vielen Dank an Wolfgang und Sabine Pauli, sowie alle nicht benannten aber in guter Erinnerung bleibenden Helfer von Schinderhannes 2015 im Münsterland.

Teilnehmer waren: Wolfgang Pauli, Fred Wanitzeck, Rolli Siefen, Hermann Schön, Herbert Reichenberger, Michael Hanne, Ernst „Würger“ Huesgen, Georges Beckmann, Axel Tieman, Wolfram Steil, Herrmann Bluhm, Matthias Suhe, Erwin „Barry“ Barowski, Willi Linden, Dieter Brock, Norbert Esser, Wolfgang Horsch, Martin Haller, Willi Holtwick, Gerd „Joe“ Rütten, Jörg Lux, Dieter Eckert, Wolfgang Schütt.

Einen mussten wir leider trotz Anmeldung „abschreiben“. Lothar „Dülli“ Dülberg (blieb irgendwo im Vorderen Orient hängen). Offizielle Mitteilung – keine Anschluss-Maschine. Wir vermuten allerdings, unerlaubter Besuch in einem Harem mit anschließender Verfolgungsjagd durch den zuständigen Scheich. Näheres bei Schinderhannes 2016-hoffentlich mit BildernJ… 


Bis dahin allzeit Glück ab - Jörg Lux


 


Schinderhannes 2015

"X Minus 15, X Minus acht."